Sango Meeres Koralle – für mehr Vitalität

Die Sango Meeres Koralle enthält über 70 Mineralstoffe und Spurenelemente sowie Bor, Germanium, Eisen, Kalzium, Kupfer, Sizilium, Magnesium und Wismut. Diese Stoffe liegen außerdem in einer Form vor, die vom menschlichen Körper besonders effektiv verwertet werden kann.

Das in der Sango Meeres Koralle enthaltene Calcium soll z. B. in nur 20 Minuten im Blut verfügbar sein – und das mit einer 90%-igen Bioverfügbarkeit. Herkömmliche Calcium-Präparate können hingegen oft nur zu 20-40 Prozent vom Körper verarbeitet werden.

Hierdurch hat die Sango Koralle nicht nur einen sehr positiven Effekt auf das Immunsystem und die Blutbildung, auch beugt sie Schilddrüsenerkrankungen vor, sorgt für glänzendes Haar, stärkt die Nägel und hilft die Blutfettwerte zu senken. Darüberhinaus erhöht die Sango Meeres Koralle die Sensibilität der Zellen für Insulin und kann somit auch für Diabetiker förderlich sein.

In China gilt das natürliche Heilmittel aus dem Südchinesischen Meer außerdem als Wundermittel gegen das Altern.

Die basisch wirkenden Inhaltsstoffe helfen, den durch heutige Belastungen und Stress oft in den sauren Bereich abgerutschten, Säure-Basen-Haushalt auszugleichen und ersticken somit viele Zivilisationskrankheiten im Keim.Sie schützen uns vor Krebs, Diabetes, Herzkrankheiten, Stressfolgen und brüchigen Knochen.

All dies macht das Pulver der Sango Meeres Koralle unglaublich wertvoll für den Aufbau und die Regeneration von Knochen, Zähnen und Gewebe.

 Die Geschichte

Auf der japanischen Insel Okinawa im Südchinesischen Meer werden überdurchschnittlich viele Menschen sehr alt. Erstaunlich viele Bewohner erleben bei bester Gesundheit ihren hundertsten Geburtstag. Viele werden sogar noch älter. Was ist das Geheimnis dieses „Jungbrunnens“?

Die Antwort ist ganz einfach: Die Bewohner dieser Insel trinken Wasser. Dieses Wasser ist rein und frei von Schadstoffen. Aber das Besondere daran sind die Inhaltsstoffe, die Mineralstoffe wie Kalzium und Magnesium, die sich in ausgewogenem Verhältnis mit vielen anderen Vitalstoffen von außergewöhnlichem Wert für die Gesundheit des Menschen erwiesen haben. Verantwortlich hierfür ist die Sango Meeres Koralle.

Doch wie gelangen die Vitalstoffe der Sango Meeres Koralle in das Trinkwasser?

Die Insel Okinawa profitiert von einem ehemaligen Korallenriff, welches vor der Insel lagert. Wenn nun das Regenwasser durch das versteinerte Riff fließt, nimmt es die wertvollen Mineralstoffe und Spurenelemente der Sango Meeres Koralle auf. Dieses Wasser gelangt nun in die Trinkwasserbrunnen.

Somit stehen die Mineralstoffe der Sango Koralle als wertvolles und Gesundheit spendendes Lebensmittel der Bevölkerung zur Verfügung.

Das Geheimnis dieses „Wunderwassers“ wurde von dem Japaner Nobuo Someya aufgedeckt, welcher sich über die Gesundheit der Inselbewohner bis ins hohe Alter wunderte. Auch von typischen Zivilisationskrankheiten wie Krebs und Herz- und Kreislauferkrankungen wurden die Inselbewohner weitestgehend verschont. Eine Langzeitstudie welche von 1976 bis 1994 durchgeführt wurde, bestätigte den Zusammenhang zwischen dem langen Leben der Bewohner von Okinawa und dem Wasser der Sango Meeres Koralle.

Der älteste Mann der Insel wurde übrigens 121 Jahre alt und schaffte es damit ins Guiness Buch der Rekorde.

Sango Koralle Die Wirkstoffe der Sango Meeres Koralle

„Jede Krankheit ist direkt auf einen Mineralstoffmangel zurück zu führen. Zwei Drittel unserer Nahrungsaufnahme sollten Mineralstoffe sein“.

Dr. Linus Pauling (Zweifacher Nobelpreisträger)

Um effektiv zu funktionieren, braucht unser Körper nicht nur Vitamine, sondern auch wertvolle Mineralstoffe. Ein Großteil dieser benötigten Mineralstoffe sind in der Sango Meeres Koralle in einem sehr hohen und ausgeglichenen Anteil enthalten.

Sango Meeres Koralle

Calcium: Calcium ist ein lebenswichtiges Mineral, welches für eine Vielzahl von verschiedenen Funktionen im Körper verantwortlich ist. So brauchen zum Beispiel die Zähne und Knochen für ihre Festigkeit und Stabilität viel Calcium. Im Blut und Gewebe ist Calcium verantwortlich für wichtige Steuerfunktionen bei der Blutgerinnung, Immunabwehr und Übertragung von Nervenimpulsen. Da der menschliche Körper Calcium nicht selber produzieren kann, ist er auf eine regelmäßige Zufuhr  über die Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel angewiesen.

Magnesium: Magnesium entspannt, es wirkt entzündungshemmend und hilft bei Diabetes. Außerdem ist Magnesium an der körpereigenen Eiweissproduktion und damit am Muskelaufbau beteiligt, es erhöht die Leistungsfähigkeit  und lockert die Muskulatur. Leider kann der Magnesiumbedarf aufgrund mancher Lebensumstände bei vielen Menschen nicht durch die normale Ernährung allein gedeckt werden.

Chrom:  Chrom spielt beim Stoffwechsel von Kohlenhydraten, besonders bei der Aufnahme von Zucker (die sogenannte Glukosetoleranz), eine wichtige Rolle. Chrom nimmt auch auf den Stoffwechsel von Fetten Einfluss. Es trägt in ausreichenden Mengen dazu bei, das gesamte Cholesterin und das schlechte LDL-Cholesterin zu senken, und weiterhin das gute HDL-Cholesterin zu erhöhen. Des Weiteren steigert Chrom die Aufnahme von Aminosäuren in der Muskulatur und verbessert die Synthese von Proteinen.

Eisen: Eisen ist ein essentielles Spurenelement, welches der Körper nicht selber produzieren kann. Es ist wichtig für den Sauerstofftransport, aber auch Bestandteil der Kraftwerke in den Zellen und von Enzymen. Der Organismus verliert pro Tag durchschnittlich 1 bis 2mg Eisen, weshalb dieses täglich mit der Nahrung wieder aufgenommen werden muss. Unausgeglichene Ernährung oder Stresssituation können zu Eisenmangel führen, was sich oft durch spröde Haare und Nägel, trockene Haut und/oder rissigen Mundwinkel ausdrückt.

Jod: Jod ist ein wichtiger Baustein für die Bildung von Schilddrüsenhormonen. Somit ist es daran beteiligt, den Stoffwechsel von Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten, sowie die Regulation der Körpertemperatur zu steuern. Jod beeinflusst weiter die körperliche und geistige Entwicklung, das Wachstum, die Leistungsfähigkeit und Psyche.

Silizium: Silizium wird auch als DAS Spurenelement für unsere Haut, unser Haar und unsere Nägel bezeichnet. Es ist unverzichtbar für gesunde Knochen und Gelenke. Silizium ist jedoch nur in wenigen Lebensmitteln enthalten und hat in diesen nur eine sehr geringe Bioverfügbarkeit . Siliziummangel ist daher heutzutage an der Tagesordnung. Mit Nahrungsergänzungsmitteln lässt sich dem allerdings entgegenwirken.

Sango Koralle Wertvolle Wirkstoffe in ionisierter Form

In seinem Buch „Sango Meeres Koralle“ erläutert Dr. Rienhard Danne, dass die Sango Meeres Korallen mehr als 70 Mineralstoffe und Spurenelemente enthält. Darunter sind lebenswichtige Substanzen wie Zink, Selen, Chrom und Jod. Besonders hoch ist der Anteil von Calcium (20%) und Magnesium (10%). Das Verhältnis von 2:1 ist von außergewöhnlicher Bedeutung für den gesundheitsfördernden Effekt der Sango Koralle.

Doch auch die Zusammensetzung der anderen Wirkstoffe ist einzigartig in der Natur und fördert die Regeneration von Zellen, Gewebe und dem Organismus. Besonders in Zeiten von Stress oder Krankheit ist der Körper auf diese Regenerationsfähigkeit angewiesen um zB Krankheitskeime erfolgreich abzuwehren.

Dr Richard Danne schreibt weiter, dass besonders hervorzuheben ist, dass die Mineralstoffe und Spurenelemente der Sango Meeres Koralle in ionisierter Form vorliegen. Das heißt, dass die Inhaltsstoffe ionisieren und somit die Zellwände sehr gut durchdringen und somit ihre segensreiche Wirkung sofort entfalten können.

Die ionisierten Vitalstoffe sind an einer Großzahl entscheidender Körperfunktionen beteiligt. Sind sind Bestandteil von Hormonen und Vitaminen und erfüllen zB die Aufgabe Enzyme zu aktivieren, welche für lebenswichtige Vorgänge im menschlichen Organismus verantwortlich sind.

Eine weitere wichtige Eigenschaft der ionisierten Wirkstoffe der Sango Meeres Koralle ist, dass sie unsere Körperflüssigkeiten alkalisch werden lassen. Somit leisten sie einen hervorragenden Beitrag in der Entsäuerung des Organismus.

Sango Koralle Das Meer als Ursprung

Extrem wichtig ist es, dass das Produkt aus dem Meer geerntet wurde und nicht vom Land. Landkorallen sind häufig durch Luftverschmutzung belastet und die wertvollen Mineralstoffe durch Regen ausgewaschen. Dies senkt den Magnesiumanteil z.B erheblich, wodurch das optimale und besondere Calcium-Magnesium-Verhätnis der Sango Meeres Koralle nicht mehr gegeben ist. Die energetische Wirkung der Sango Meeres Koralle kann nur bei 100% Reinheit garantiert werden!

Achten Sie beim Kauf also genauestens auf Herkunft und Reinheit. Das Produkt sollte rein, unverändert und ohne Füllstoffe oder weitere Zusätze sein.

Wir empfehlen:

Sango Meeres Korallen Pulver

Die Pulverform ist ideal für alle, die gerne den einen oder anderen Euro sparen wollen und das Präparat eh nur zu Hause einnehmen. Hier kann einfach 3x täglich eine Portion in einem Glas Wasser aufgelöst und getrunken werden.

Wir empfehlen das Sango Korallen Pulver von Vitalja, da dieses eine optimale Qualität zu seinem sehr fairen Preis aufweist. Dazu kommt dieses Pulver, anders als die meisten, mit einem praktischen Dosierlöffel. Angaben alá „eine Messerspitze“ gehören somit der Vergangenheit an! Des Weiteren handelt es sich hierbei um biologisches Original Sango Calcium aus Okinawa, für welches garantiert kein Raubabbau an lebenden Korallen betrieben wurde.

Die 250g Packung ist ideal für alle, die die Sango Meeres Koralle gerne mal ausprobieren wollen.

Sango Koralle Die richtige Einnahme und Anwendung

Auch wenn viele Menschen bereits nach wenigen Tagen der Anwendung eine positive Wirkung wahrnehmen, sollte die Sango Koralle immer über einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten angewendet werden. Nur so können die Mineralstoff- und Spurenelement Depots dauerhaft wieder gefüllt werden, um ein langfristiges Gleichgewicht des Organismus zu garantieren.

Dr Richard Danne schreibt, dass um eine spürbare Wirkung auf das Wohlbefinden, die Vitalität und die Gesundheit des Menschen zu erzielen, müssen Sango Korallen innerlich angewendet werden. Zwar gibt es heutzutage auch Sango Produkte wie Cremes und Shampoos, diese ersetzen allerdings nie die Anwendung des Pulvers.

Nur bei der innerlichen Anwendung gelangen wir Wirkstoffe in ausreichender Menge auch in tiefere Hautschichten und in die Zellen der Gewebe und Organe.

Die Sango Meeres Koralle kann sowohl als Pulver, als auch in Kapselform eingenommen werden. Das Pulver ist in der Regel geschmacksneutral und kann einfach in Wasser gelöst werden. Man kann das Pulver daher ganz einfach in einem Glas Wasser oder Saft auflösen und trinken.

Allgemein wird eine Dosis von 1-3 Teelöffeln oder Messerspitzen pro Tag empfohlen.

Das Pulver gibt es ebenfalls vordosiert in Kapseln. Dies hat den Vorteil, dass ihr immer die perfekte Menge einnehmt und auch unterwegs nicht auf eure extra Dosis Vitalität verzichten müsst.

Experten empfehlen, das Sango Pulver zwischen 17 und 22 Uhr einzunehmen, um den natürlichen Säure-Basen-Rhythmus des Körpers nicht zu stören. Außerdem sollte idealerweise ein Abstand von 1-2 Stunden zu den Mahlzeiten beachtet werden.

Wer benötigt die Nahrungsergänzung?

Dr Richard Danne empfiehlt die Sango Meeres Koralle prinzipiell jedem Menschen, da wir heutzutage auf Grund unserer Lebensweise und unserer Ernährung fast alle gewisse Mangelerscheinungen von Mineralstoffen und Spurenelementen aufweisen.

Besonders geeignet ist die Sango Koralle für:

  • Für Personen, die sich in Lebensphasen mit erhöhten Calciumbedarf befinden. (z.B. schwangere Frauen)
  • Für junge Erwachsene
  • Bei starker körperlicher Belastung in Sport und/oder Beruf
  • Ältere Menschen
  • Menschen, die aufgrund von schlechter Ernährung, Alkohol und/oder Kaffee übersäuert sind
  • Stark gestresste Personen
  • Personen die an chronischen Krankheiten leiden

Sango Koralle 90% Bioverfügbarkeit

Bei Nahrungsergänzungsmittel ist eines stets zu beachten: Wieviel des entsprechenden Stoffes kann der Körper eigentlich aufnehmen?

Dies hängt unter anderem mit der Bioverfügbarkeit der Nahrungsergänzungsmitteln zusammen. Die Bioverfügbarkeit der Sango Meeres Koralle ist 10 – 18 mal höher als bei anderen, handelsüblichen Mineralstoffpräparaten!

Von den in der Sango Koralle enthaltenden Mineralstoffen kann der Körper zwischen 60% und 90% aufnehmen.

Der Grund hierfür liegt in dem patentierten Herstellungsverfahren (daher immer stets drauf achten, dass Sie auch wirklich originale Sango Meeres Koralle aus Okinawa kaufen). Es wird sichergestellt, dass die Korallen ionisieren, sobald sie in Wasser aufgelöst werden. Dadurch kann garantiert werden, dass bis zu 90% dessen was sie einnehmen, auch wirklich vom Körper und den Zellen aufgenommen werden kann.

Sango Koralle Gesund durch Entsäuerung

Durch falsche Ernährung und ungesunden Lebensstil sind etwa 90% aller Menschen in der modernen Welt übersäuert. Diese Ansammlung von Säuren beschleunigt das Altern und kann mit der Zeit zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.

Amerikanische Forscher fanden heraus, dass die Ursache für das bekannte „Säureproblem“ das Aussaugen der Mineralstoffreserven aus den Zellen ist.
Wie bereits bekannt ist, kommt es bei chronischen Krankheiten oft zu schweren Entgleisungen des
Säure-Basen-Gleichgewichts in den sauren Bereich. Selbst leichte Erkrankungen oder Erkältungen können
dieses Säure-Basen-Verhältnis in den sauren Bereich verschieben.

Der einzige Möglichkeit, diese Säuren zu neutralisieren, ist dem Körper ausreichende Mengen an basischen Mineralien über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel zur verfügung zu stellen.

Durch die ionisierte Form von Mineralstoffen und Spurenelementen in der Sango Meereskorallen können Mineralstoff-Reserven aufgebaut werden, welche einen dauerhaften Säureausgleich bewirken. Dauerhaft heißt in diesem Fall, dass die Säure nicht, wie bei anderen alkalisierenden Präparaten nur momentan neutralisiert wird, sondern: Mit der Sango Koralle wird die Ursache des Säureproblems dauerhaft behoben.

Dies kann bei regelmäßiger Einnahme von hochdosiertem Sango-Calcium allerdings 3 – 9 Monate dauern.

Sango Koralle Sango Meeres Koralle gegen Stress und Herz-Kreislauf Probleme

Ein Magnesiummangel kann zu unterschiedlichsten Symptomen führen. Krämpfe, Nervosität, Angst oder auch Kopfschmerzen können auftreten. Aufgrund der entspannenden Wirkung auf Blutgefäße und Muskulatur, kann die einzigartige Kombination von Magnesium und Calcium in der Sango Koralle, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und auch Schlafstörungen vorbeugen.

Außerdem kann die entzündungshemmende Wirkung der Koralle gegen Entzündungen helfen und die Empfindsamkeit gegen Insulin erhöhen, was zu einer Linderung der Diabetes Symptome führt.

Sango Koralle Sango Meeres Koralle gegen Angst und Nervosität

In seinem Buch“Natures Benefit From Coral Calcium“ berichtet Stephen Holt von einem Experiment, welches an der japanischen Aichi Syukutoku University durchgeführt wurde.

12 Teilnehmer erhielten entweder normales Leitungswasser oder Wasser, welches mit 1,5 Gramm Korallen-Kalzium angereichert war. Danach wurden die elektrischen Gehirnströme der Testteilnehmer gemessen. Dr. S. Sugimoto machte eine beeindruckende Entdeckung.

Die Alpha-Wellen-Aktivität war bei der Gruppe, welche das Korallenwasser bekommen hatte, deutlich erhöht. Die Alpha Wellen lassen auf einen Zustand völliger Entspannung und gelassener Aufmerksamkeit schließen. Dies lässt darauf schließen, dass Korallenwasser die Entspannung im Gehirn fördert.

Ähnliche Beobachtungen wurden von Dr. Ishtitani gemacht. Er gab Patienten, welche unter Angst, Nervosität oder Aggressionen litte, drei Monate lang 2,8 Gramm Sango Meeres Koralle pro Tag. Folgende Resultate zeichnete er auf:

    • Angstzustände: 7 von 11 Testpersonen waren nach der Versuch von ihren (leichten) Angstzuständen geheilt.
    • Aggressionszustände: 12 von 15 Testpersonen litten nach dem Versuch nicht mehr an ihrer übermässigen Aggressionsbereitschaft.
    • Verwirrung: Bei 7 von 14 Menschen verschwand die leichte geistige Verwirrung während des Versuchszeitraums.
    • Nervosität und Aufgeregtheit: Der Hang zur Nervosität und Aufgeregtheit war bei 6 von 11 Testpersonen nach Versuch nicht mehr vorhanden.
    • Augenlidzittern: 5 von 6 Testpersonen mit leichtem Lidzittern waren nach dem Versuch beschwerdefrei.

All diese Ergebnisse zeigen, dass die Sango Meeres Koralle sehr positive und entspannende Einflüsse auf die Psyche haben kann.

Sango Koralle  Sango Meeres Koralle für Vegetarier und Veganer?

Viele Veganer und Vegetarier stellen sich die Frage, ob die Sango Meeres Koralle denn auch für sie in Frage kommt. Die Antwort ist kurz und knapp: Ja!

Es stimmt natürlich, dass Korallen im Prinzip kleine Tierchen sind. Die Koralle lagert durchgehend Kalk ab und baut somit im Laufe der Jahrhunderte riesige Korallenriffe auf. Die Tiere selbst werden jedoch für die Herstellung des Sango Meeres Korallenpulvers weder verwendet noch ausgebeutet und auch nicht in ihrer Lebensweise gestört. Es werden lediglich die auf natürliche Weise abgebrochenen Teile des Korallengerüstes gesammelt. Somit ist die Sango Meeres Koralle definitiv auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Sango Koralle Nebenwirkungen

Dr Richard Danne erklärt, dass die Sango Meeres Koralle Mineralstoffe und Spurenelemente enthält, welche auch in unserem Körper von Natur aus vorkommen. Daher sind, abgesehen von sogenannten „Erstverschlimmerung-Beschwerden“ in der Regel keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Die Erstverschlimmerungs-Beschwerden treten oftmals durch die heilenden Prozesse der Koralle auf. Wenn diese den Körper entgiftet, können abgesetzte Gifte oder andere Stoffe wieder in den Organismus gelangen, da diese von der Sango Koralle abgebaut werden. Dies sollte sich jedoch nach ein paar Tagen regeln und Sie werden sich gesünder als je zuvor fühlen.

Sango Koralle Die Sango Koralle – Die Zukunft der Knochenimplantate

Implantierte Zähne und auch Hüftgelenke stellen für den Körper anfangs eine Fremdsubstanz dar. Dies kann unter Umständen zu einer Unverträglichkeit führen. Aktuelle Forschungen beschäftigen sich mit Implantaten, welche aus der Sango Meere Koralle hergestellt wurden. Diese scheinen nicht nur besser von dem menschlichen Körper akzeptiert zu werden, sondern fördern auch das bilden von neuem Knochengewebe.

Sango Koralle Was gibt es bei der Einname zu beachten?

Die Sango Meeres Koralle sowie andere Basenpulver sollten nicht eingenommen werden, wenn:

            • Herzmedikamente wie z.B Digitalis eingenommen werden
            • Sie unter schweren Nierenfunktionsstörungen leiden
            • Sie unter tetanischen Krampfanfällen leiden
            • Sie Ausscheidungsstörungen wie z.B. Calcämie oder Kaliämie haben

Obwohl die Einnahme der Sango Koralle sehr hilfreich für Diabetiker sein kann, sollte der Blutzucker genau überwacht werden und gegebenenfalls angepasst werden.

Sango Koralle Korallen – Heilmittel mit Tradition

Dass Korallen sich äußerst positive auf unser Wohlbefinden auswirken, ist nicht erst seit der Entdeckung der Sango Meeres Korallen bekannt.

Schon vor 5000 Jahren wurden Korallen wegen ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften im asiatischen Raum erwähnt. Während Korallenpulver damals bereits in Indien und China angewendet wurde, musste die westliche Welt noch einige Jahrtausende darauf warten.

Laut verschiedener Berichte ist das Wissen um die heilenden Kräfte der Korallen im 8. Jahrhundert im Zuge der Eroberung Spaniens durch die Araber nach Europa gekommen.

Zeugnisse dieser Zeit finden wir noch heute. Die älteste erhaltene Apotheke Spaniens – Botica de los Ximeno – zum Beispiel ist heutzutage ein Museum. In diesem finden sich alte Gefäße mit Korallenpulver, welche den Hinweis der gesundheitsfördernden Wirkung tragen.